Die wahrscheinlich besten Pomelos der Welt

gibt es Myanmar, jedenfalls sind es die besten Pomelos meiner kleinen Welt.

Sie wachsen dort in jedem privaten Garten und in Plantagen.

In kleinen Hütten an der Straße werden sie sonnengereift verkauft

und überall auf den Märkten angeboten.

Perfekt geschält und in Sekundenschnelle filetiert bekommt man sie mit einem bezaubernden Lächeln serviert. Wunderbar!

Pomelos sind eine Rückkreuzung zwischen Grapefruit und der ursprünglich in Südostasien heimischen Pampelmuse. Sie entstanden in Israel und werden vornehmlich dort und in Südafrika kultiviert.

Die trockenen Früchte mit dem strohigen Innenleben und den pappeartigen Trennwänden, die man in deutschen Supermärkten als Pomelos anbietet, kommen meist aus China.

In Myanmar genießt man sie gut gekühlt, bei 30 Grad, im Schatten sitzend mit einer Gewürzmischung aus Chilis, Rohrzucker und Salz bestreut.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: