Apfelkuchen Feldversuch VI – der Saftige –

Viel Apfel, wenig Teig und Pudding – das schafft einen wunderbar saftigen, fruchtigen Kuchen mit guter Süße. Wenn man ihn erst am Folgetag isst, kann er schön durchziehen und der Pudding wird fest. Ganz wunderbar.

2 kg säuerliche Äpfel
Saft von einer Zitrone
450 gr. Mehl
425 gr Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
250 gr. Butter (oder Margarine)
200 gr. Marzipanrohmasse
1/2 l Mich
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
5 Eier Größe „M“
Hagelzucker zum Bestreuen

Äpfel schälen, vierteln, entkernen und dann achteln. Mit Zitronensaft beträufeln.

Mehl, 225 gr. Zucker, Vanillinzucker und Butter mischen und daraus entweder mit den Händen oder mit einem Knethaken Streusel herstellen. Die Streusel auf ein gefettetes Backblech legen und fest andrücken.

Marzipan würfeln. 6 Essl. Milch mit dem Puddingpulver verrühren. 4 Essl. Milch und Eier verquirlen. Restliche Milch aufkochen. Angerührtes Puddingpulver und 200 gr. Zucker einrühren und kurz aufkochen. Marzipan darin auflösen und etwas abkühlen lassen.

Dann die Eiermilch einrühren. Äpfel auf dem Teig verteilen und den Marzipanguss darüber gießen.

Den Kuchen 45 Minuten bei 200 Grad im vorgeheizten Backofen backen.

Abkühlen lassen und dann mit Hagelzucker bestreuen. Auch gerne mit Sahne, oder Rumsahne, oder Amarettosahne, oder Karamelsahne…..

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: