Apfelkuchen Feldversuch VII – der Steyrische –

Was an dem Kuchen so besonders steyrisch ist, erschließt sich mir leider nicht. In der Steiermark gibt es aber richtig viele Apfelbäume und vermutlich auch Haselnussbüsche und die Steyrer aus Steyr mögen wahrscheinlich ganz besonders gerne die Kombination aus beiden.  Wie auch immer. Auch in Hessen fand der Kuchen bei den Hessen großen Anklang.

600 gr. Mehl
1 Päckchen Backpulver
200 gr. Butter oder Margarine
50 gr. Zucker
1/2 Teel. Salz
1/4 l Milch

zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Das erfordert ein wenig Geduld, weil es viel Mehl ist und der Teig ein bisschen klebt. Aber nicht aufgeben, es wird schon gut nach entsprechendem Körpereinsatz. Den Teig in Frischhaltefolie eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

1 1/2 kg Äpfel
schälen, entkernen und grob raspeln
4 Essl. Zitronensaft
abgeriebene Schale von 1 Zitrone
125 gr. Zucker
1 Teel. gemahlener Zimt
100 gr. Rosinen
100 gr. ungeschälte gehackte Haselnüsse

geraspelte Äpfel mit den Zutaten vermischen

1 Eigelb

3/4 des Teiges auf einem gefetteten Backblech ausrollen und die Apfelmasse darauf verteilen. Das restliche 1/4 des Teiges ausrollen und dünne Streifen schneiden, die man dann gitterförmig auf den Kuchen legt. Die Streifen in der Länge großzügig bemessen, weil sie sich beim Backen zusammenziehen. Nicht zu dünn ausrollen, da sie sonst beim Backen reißen und das sieht im Ergebnis nicht schön aus. Das Gitter mit dem verquirlten Eigelb bestreichen.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 30 Minuten backen und abkühlen lassen.

200 gr. Aprikosenmarmelade
100 gr. Puderzucker
2 Essl. Zitronensaft

Das Gitter mit der erwärmten Aprikosenmarmelade bestreichen und abkühlen lassen. Den Puderzucker mit dem Zitronensaft glatt rühren und das Gitter damit glasieren.

Der Steyrische schmeckt sehr gut mit Vanillesahne (Sahne mit Vanillezucker und Buttervanille-Backaroma)

Glücklich sein!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: