…wenn der Orient ruft…mit Cassis-Lavendel Creme

Manchmal führt eine Verkettung glücklicher Umstände zu neuen sehr glücklichen Umständen

Es fing mit einer Dienstreise nach Hamburg an. Kurz vor dem Rückflug war ich nach langer Zeit endlich mal wieder zu einem leider viel zu kurzen Besuch hier. Der Wunsch nach einer kulinarische Reise nach Syrien schlummert schon lange in mir, eigentlich seit ich das erste Mal im „Saliba“ war und danach das Mazza- Buch erworben habe (s.u.).
Ein großzügiger Stöbergutschein vom Liebsten und ein erbaulicher Nachmittag in einem meiner Lieblingsläden führten zu einer weiteren tollen Beute:

 

 

 

 

 

 

 

 

 Es ist einfach faszinierend,  in „Salibas Welt“ einzutauchen, wegzuträumen und wegzuschmecken. Da die Realität aber anders aussieht, muss der Orient eben nach Hause kommen

Mit Cassis-Lavendel-Creme….

Schon taucht ein Problem auf. Es muss Cassis-Püree beschafft werden und das ist in einem Dorf wie Frankfurt nicht wirklich einfach. Schließlich ist es doch gelungen und ein weiterer glücklicher Umstand ist entstanden. Ich habe unweit von meinem Büro ein Paradies entdeckt … mit Cassis-Püree. Wenn man in einem noch kleineren Dorf als Frankfurt wohnt, gibt es das Püree natürlich auch hier. Meines war allerdings tiefgefroren und ganz ausgezeichnet.

aus
750 gr Zucker
1 Liter Wasser
einen Sirup herstellen. Dabei die Mischung so lange kochen bis sie Blasen wirft.

750 ml Cassis-Püree
30 gr Lavendelblüten, das Originalrezept sagt 50 gr, aber der Geschmack war sehr intensiv
zugeben und 5 Minuten kochen. Dann vom Herd nehmen und 10 Minuten ziehen lassen. Das Ganze passieren und

12 Blatt eingeweichte und ausgedrückte Gelantine
zugeben. Evtl. nochmal erhitzen, damit sich die Gelantine auflöst. Abkühlen lassen. Sobald die Mischung anfängt fest zu werden

500 ml geschlagene Sahne unterheben.

Creme gut kühlen.

Schließlich entsteht noch ein seeehr glücklicher Umstand: Man lädt Freunde zum Essen ein und schaut beim Nachtisch in verzückte Gesichter und geniesst den Applaus.
Der Wunsch, eine kulinarische Reise nach Syrien zu unternehmen und noch mehr von solchen wirklich sehr ungewöhnlichen Köstlichkeiten kennenzulernen wird weiter gepflegt und wer weiß……. vielleicht bald……

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: