Bitter wie das Leben, süß wie die Liebe, sanft wie der Tod

Tee_2Wenn man eine wochenlange Trekkingtour durch die algerische Wüste unternimmt, bei der man keine Menschenseele trifft und sich ganz oft wie auf dem Mars oder dem Mond fühlt, kann man eventuell spirituelle Erfahrungen machen, man kann „slow down“ leben oder man kann, wenn man sich mitgenommen hat, sich selbst finden. Eines kann man aber nicht: kulinarische Hochgenüsse erleben.  Zweifellos ein Hochgenuss ist aber nach einem guten Essen (und jedes Essen ist gut, wenn es nur das Eine gibt und man den ganzen Tag gelaufen ist) der TEE.

Es ist nicht irgendein Tee, sondern eine Zeremonie in 3 Akten, die immer und überall komplett gelebt wird.

Tee

Starker Tee wird mit viel Zucker 3 Mal aufgegossen und der Genuss wird mit einem Trinkspruch begleitet:

Der Erste ist stark, heiß und  „Bitter wie das Leben“. Der Zweite hat viel Zucker und oft frische Minze und ist „Süß wie die Liebe“ und der Letzte scheint für schwache Herzen und Bluthochdruckgeplagte schon an die Endlichkeit des Lebens zu erinnern. Er wird von der Aussage „Sanft wie der Tod“ begleitet.

Tee

Tee

Das Teeservice wird gehütet wie der Augapfel, damit es nicht aus Versehen vom Kamel fällt.

Tee_1

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: