Kartoffeln – gefriergetrocknet

Wo kommt die Kartoffel her? Das hat sich inzwischen wohl rumgesprochen – aus Südamerika. Über die Kanarischen Insel fand sie im 16. Jahrhundert den Weg nach Europa.
Und was sagt man dazu: die ersten Kartoffeln in Deutschland wurden in meiner wunderbaren Heimat, nämlich in Pilgramsreuth/Rehau angebaut. Tatsächlich bestehen meine kulinarischen Kindheitserinnerungen aus Kartoffelknödeln, Kartoffelpuffern, Kartoffelpüree, Bratkartoffeln, Salzkartoffeln und ..Kartoffelchips. Noch heute ist Kartoffelpüree für mich ein Hochgenuss und während meiner Schwangerschaft war es das tägliche Objekt einer hormongesteuerten Begierde. Auf dass diese Vorliebe vererbt werde! Natürlich selbst gemacht mit Butter und Muskat. NIE würde ich ein Püree aus der Tüte essen und selbst anrühren schon gar nicht.
Außer blassen wässrigen Kugeln, die die Supermärkte oft anbieten, findet man auf den Wochenmärkten in Deutschland meist eine ordentliche Auswahl verschiedener Sorten. Das ist aber wirklich spärlich im Gegensatz zu dem Angebot auf den Märkten Perus.

Kartoffel_2

Kartoffel_3

Hunderte von Kartoffelsorten für alle kulinarischen Lebenslagen stehen zur Auswahl. Das Andenklima lässt ganz besondere Sorten gedeihen. Schade, dass man die nicht alle probieren kann. Übrigens findet sich in Lima im internationalen Kartoffelinstitut die weltweit größte Gendatenbank mit 100 wilden und 3800 in den Anden kultivierten Kartoffelsorten.

Kartoffel_1

Seit 13 000 Jahren gibt es in Südamerika Kartoffeln. Ihr Ursprung liegt in einer Wildform in den peruanischen Anden
Kühlschrank ? Fehlanzeige! Man hat sie einfach getrocknet – gefriergetrocknet

Kartoffel_4

 

Die Begriffe Lyophilisation oder Kryodesikkation, wie man die Gefriertrocknung nennt, ist den Menschen in den Anden sicher unbekannt. Das Prinzip aber nicht. Die Kartoffeln werden einfach in großen Höhen auf einer Wiese ausgebreitet. In der Nacht fällt die Temperatur dort regelmäßig auf unter 0 Grad und die Luft ist immer sehr trocken. Das Wasser verdunstet und die Kartoffel ist haltbar.

Kartoffel_5

Kartoffel_6

Liebevoll werden sie von Hand geschält

Kartoffel_7

und Spaß haben die Mädels dabei auch noch.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: